Germany Time 18:01

Der Verband kompetent für Surf, Kite, Jolle, Cat und SUP mit einer internationalen Präsenz im Strandwassersport.

  • Windsurfen
  • Kitesurfen
  • Segeln
  • Catamaran
  • SUP

Tipps für Segeleinsteiger

Liebe Segler, herzlich willkommen in der Sailingworld des VDWS. Immer mehr Freizeitsportler und Windsurfer sind fasziniert vom leichten Gleiten auf zwei Rümpfen. Catamaran-Segeln lernen - das war noch nie so einfach wie heute. Schon für Kinder und Jugendliche wird der Traum zur Wirklichkeit. Woran liegt das?

In wenigen Stunden ist die Sportart erlernbar. Der Besuch einer guten Schule zahlt sich schnell aus: Dort werden moderne Cats eingesetzt, die einen sicheren und schnellen Weg zum Segelsport garantieren. Mit aktuellen Unterrichtsmethoden helfen professionelle Instruktoren jedem in wenigen Stunden den Cat zu beherrschen. Ausweichregeln, Sicherheitstips und umweltgerechtes Verhalten stehen im Mittelpunkt eines Grundkurses. Der Kurs sollte unbedingt mit der Prüfung zum Catamaran- Grundschein abgeschlossen werden. Er gilt als Nachweis der praktischen und theoretischen Ausbildung und hilft z.B. auch beim Mieten von Catamaranen.

Einige Tipps für Einsteiger

  • Bevor man irgendwo den Segelsport ausprobiert, oder das erstbeste Boot kauft, sollte man sich gut informieren: Die Surf- und Segelschulen des VDWS geben Auskunft.
  • Jollen- und Catamaran Einsteiger sollten darauf achten, daß ihnen nur qualifizierte und ausgebildete Segellehrer die ersten Schritte zeigen, damit die Sicherheit gewährleistet wird.
  • Für den Einstieg ins Segeln genügen leichte Winde,wenig Wellen und eine flache, freie Wasserfläche.
  • Beim Üben darf der Anfänger nicht durch Schwimmer oder Schiffsverkehr behindert werden.
  • Die Segelschule sollte einen gepflegten Eindruck machen. Löcher in den Bootsrümpfen, alte Ruderanlagen oder defekte Segel sind Anzeichen für mangelnde Leistungen.
  • In guten Schulen mit entsprechend ausgebildeten Lehrern dauert ein Grundkurs durchschnittlich 15 Stunden. Es sollten nicht mehr als acht Schüler in einer Gruppe sein.
  • Der Jollen- und Catkurs sollte mit einer Prüfung zum Grundschein enden. Damit kann man in allen Catschulen Boote ausleihen.
  • Eine gute Segelschule stellt alles erforderliche Material zur Verfügung. Nur Surf- oder einfache Turnschuhe sollte man sich aus hygienischen Gründen selber mitbringen.
  • Nach dem Anfängerkurs sollte man sich noch in seiner Schule eine Jolle oder Catamaran ausleihen oder besser: Einen Aufsteigerkurs belegen. Das Fahrkönnen wird dann schneller sicher und perfekt.

 



Noch Fragen?

Benötige ich für das Segeln einen Führerschein?
Für das Segeln (auch Catamaransegeln) ist bundesrechtlich - mit Ausnahme Berlins - keine amtliche Fahrerlaubnis erforderlich. Zur Erfüllung der Fahrerlaubnis auf den meisten Landes- oder Kommunalgewässern wird der Segelgrundschein (Catamaran Grundschein) von den dortigen Behörden als Nachweis der Befähigung jedoch anerkannt. Mit anderen Worten: Auf einer Reihe von Binnengewässern werden Befähigungsnachweise verlangt. Dieses wird regional unterschiedlich gehandhabt - bitte informieren Sie sich direkt bei der ortsansässigen Behörde bzw. bei einer Wassersportschule vor Ort - diese sind genauestens informiert.

Was genau sind die Prüfungsinhalte für den Grundschein?
Der Grundschein beinhaltet folgende Prüfungsteile:

Praktische Prüfung: Segelsetzen und -bergen, An- und Ablegen, Steuern der verschiedenen Kurse mit richtiger Segelstellung, Kreuzen mind. 300 m nach Luv, Wende, Halse, Segelkommandos, Stoppen durch Aufschießen und Beidrehen, Kentern und aufrichten, Boje über Bord, Verhalten in besonderen Situationen.

Theoretische Prüfung: Material- und Fahrzeugkunde, Segeltheorie vor allem Segelstellung und Wirkungsweisen des Windes und der Segelkraft, allgemeine Gesetzeskunde, maßgebende schifffahrtspolizeiliche Vorschriften, örtliche Sondervorschriften, Wetterkunde, Verhalten in Natur und Umwelt, Beherrschung der wichtigsten Knoten und ihre Anwendung, Verhalten bei Notfällen und schlechtem Wetter, Sicherheitsmaßnahmen und Sicherheitsausrüstungen.


Ist der Segelgrundschein ein amtliches Papier?
Der Segelgrundschein ist kein amtliches Papier, so dass eine Erweiterung der Berechtigung im amtlichen Sportbootführerschein Binnen nicht möglich ist.


Ich möchte eine Jolle oder Cat ausleihen - erkennen die VDWS Schulen den Grundschein an?
Ja. Diejenigen Schulbetriebe des VDWS, die sich gleichfalls mit der amtlichen Führerscheinausbildung befassen, erkennen die praktische Ausbildung zumeist vollumfänglich an, so dass nach kurzer Einweisung die Prüfung zum amtlichen Segelschein abgelegt werden könnte. Auch wenn der Grundschein kein amtlicher Führerschein ist: Mit dem Grundschein können Sie jederzeit nachweisen, dass Sie Grundkenntnisse im Jollen- oder Catsegeln erworben haben und eine entsprechende Prüfung abgelegt haben. Der Grundschein ist zudem hilfreich beim Mieten von Jollen und Catamaranen und wird in jeder VDWS-Segelschule als Mietnachweis anerkannt.

Videos Catsailing
Boje über Bord
Aufrichten
Treiben auf dem Bug
Wende
Halse

Video Jolle
 Ablegen
Aufrichten
Wende
Halse
Boje über Bord