Rescue | VDWS

Germany Time 10:55

VDWS Rescue Ausbildung

Eine Voraussetzung zum Erwerb der VDWS-Instruktoren-Lizenz ist das DLRG-Bronze-Abzeichen, die Bescheinigung einer international anerkannten Lifeguard Organsation, oder die Teilnahme am VDWS-Rescue-Training.


Das VDWS-Rescue-Training besteht aus zwei Teilen:

1. Rescue
Im Rescue-Teil soll die Rettungsfähigkeit vermittelt und trainiert werden, um einen in Not geratenen Windsurfer, Kitesurfer, Segler oder SUPler zu retten. Es werden diverse Szenarien auf dem Wasser durchgespielt, bei denen die Opfer und das Sportgerät aus dem Wasser geborgen und an Land gebracht werden.

In realistischen Szenarien und Praxiseinheiten werden praktische Fertigkeiten und theoretisches Wissen vermittelt, um in einem Notfall am Wasser als Ersthelfer richtig agieren zu können.
- Anfahrt/ Bergen/ Transport/ Lagerung von Opfern (schwimmend/ mit dem Board/ mit dem Motorboot)
- Vorgehensweisen bei verschiedenen Opfern (Krämpfe/ Erfrierung/Überhitzung/ Bewusstlosigkeit, …)
- Kommunikation/ Koordination/ Selbsteinschätzung/ Risikomanagement in Notfällen

2. Schwimmprüfung
Die Schwimmfähigkeit ist mittels einer Prüfung nachzuweisen.
Ablauf Prüfung „Run - Swim - Run“: 200m Rennen an Land / 200m Schwimmen / 200m Rennen am Land (max. 11min)
Polocrawl: 50m Polocrawl in 50sec. in möglichst ruhigem Gewässer 


Notwendige Ausrüstung

Neoprenanzug, Schuhe sowie Wetter & Witterung angepasste wärmende Kleidung für Land und Wasser sollten mitgebracht werden!


Motorboot

Bei einigen Lehrgängen kann für Teilnehmer mit erkennbar ausreichender Motorbooterfahrung die für die Instruktorenlizenz benötigte Motorbootbestätigung ausgestellt werden. Das ist kein Führerschein sondern lediglich ein Erfahrungsnachweis.
Je nach Wassersportschule, Revier und Land, in dem man als Lehrer arbeitet, müssen zusätzlich die dort erforderlichen Führerscheine erworben werden.

Für bereits lizenzierte VDWS-Instruktoren gilt die Teilnahme am Rescue-Training als Lizenzverlängerung.


Bescheinigung

Nach dem Workshop erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung/Urkunde, welche als Befähigungsnachweis für den innerhalb der VDWS-Instruktorenausbildung geforderten Rettungsschwimmerschein gilt. Es handelt sich hierbei nicht um den DLRG-Rettungsschwimmerschein, sondern um die vom VDWS anerkannte Rescueausbildung mit Schwimmprüfung.


Dauer

Das Training dauert 1,5 Tage