SUP | VDWS

Germany Time 19:51

SUP-Instructor-Ausbildung

Unser Ziel ist es, die angehenden Instruktoren dahingehend anzuleiten, dass sie nach abgeschlossener Ausbildung einen fundierten und qualifizierten SUP-Unterricht geben können. So wird ihnen während des Ausbildungslehrganges nicht nur das notwendige pädagogische und methodische Wissen vermittelt, sondern auch gezeigt wie Bewegungen und Fahrtechniken theoretisch wie auch praktiksch umgesetzt werden können, um einen sicheren Umgang mit dem Sport zu gewährleisten.


Voraussetzungen

  • Sicheres Paddeln (z.B. 15 einseitige Paddelschläge ohne Richtungsänderung) sowie die Prüfungsmanöver. Unterrichtserfahrung ist nicht notwendig, wohl aber die Theorie aus dem VDWS-Ausbildungsordner.
  • Voraussetzungen für den Lizenzabschluss sind:
    Nachweis ein Motorboot führen zu können (kein Motorbootführerschein)
    Erste-Hilfe-Nachweis über 8 Stunden (nicht älter als 2 Jahre)
    VDWS-Rescue-Ausbildung oder DLRG-Rettungsschwimmerschein Bronze
    VDWS-Mitgliedschaft
    Mindestalter: 18 Jahre

Lehrgangsinhalte

  • Bewegungsanweisungen, Schlagworte und Bewegungsbeschreibungen, Bewegungsaufgaben
  • Lehrerverhalten, Fehleranalyse und Fehlerkorrektur
  • Fahrtechniken zur Brettbeherrschung und Paddeltechnik
  • Einführung in die Unterrichtsplanung
  • Modell eines Einsteigerkurses
  • VDWS-SUP-System, Lehrmaterial, Safety Check Card
  • Wassersport und Natur- und Umweltprobleme
  • Wetterkunde, Materialkunde, Sicherheit und Gesundheit
  • Berufsbild VDWS-Instructor

Prüfung

Praxis
Die fahrpraktische Prüfung besteht aus Fertigkeiten zur sicheren Handhabung von Board und Paddel. In einem Bojen-Parcours wird zwischen zwei Bojen im Abstand von 40m einmal hin- und einmal zurückgepaddelt. Bei der ersten Strecke, im Parallel Stance, wird nur auf eine Seite mit den C-Schlag gepaddelt. Auf den weg zurück, im Parallel Stance, wird mit den J-Schlag auf beiden Seiten gepaddelt. Die erst Boje ist mit einem Crossbow Turn zu runden, die zweite Boje mit einem Pivot Turn. Hier das Demovideo.

Lehrprobe
In der Lehrprobe wird die Lehrbefähigung geprüft.

Klausur
Die schriftliche Prüfung mit Fragen zur theoretischen, praktischen und methodischen Ausbildung dauert 30 Minuten.


Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrganges und dem Einreichen der erforderlichen Nachweise ist der Teilnehmer berechtigt, sich "VDWS-geprüfter SUP-Instructor" zu nennen und die VDWS-SUP-Instructor-Lizenz wird erteilt. Ein Praktikum ist nicht vorgesehen.